Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Zulassungsbezirk

Der Zulassungbezirk ist der Ort oder Landkreis, in dem ein KFZ zugelassen wird. Für jeden Zulassungsbezirk werden nach höhe der Schadensaufwendungen der Versicherer Regionalklassen zugeordnet.

Im Rahmen der Kfz-Versicherung spielt zur Feststellung des Beitrages auch die Regionalklasse des zu versichernden Fahrzeuges eine Rolle, und zwar sowohl im Rahmen der Kasko- als auch bei der Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Regionalklasse richtet sich danach, an welcher Stelle das Fahrzeug zugelassen wurde. In Deutschland gibt es 444 so bezeichnete Zulassungsbezirke, in denen ein Kraftfahrzeug zugelassen werden kann. In der Regel ist der Zulassungsort gleichzeitig auch der Wohnort des Versicherten, es kann hier jedoch auch „Abweichungen“ geben.

Im Rahmen der Regionalklassen ist es dann so geregelt, dass hier mehrere Zulassungsbezirke zu einer Regionalklasse zusammengefasst werden. Dieser betreffende Zulassungsbezirk ist dann in der Regel mit den ungefähr gleichen Risiken ausgestattet, zum Beispiel etwa der gleiche Prozentsatz von Schadensmeldungen pro Jahr, wie ein anderer Bezirk, sodass beide Bezirke in die gleiche Regionalklasse eingeordnet werden können. Für den Versicherungsnehmer hat es also durchaus positive oder negative Auswirkungen auf die Höhe des Beitrages, je nachdem, in welchem Bezirk das Fahrzeug zugelassen wurde.

Hier können Sie einen Versicherungsvergleich unter verschiedenen Anbietern vornehmen sowie Angebote zu Privatversicherungen, wie z.B. KFZ Versicherung, anfordern.

Abgelegt in der Kategorie: Allgemein, KFZ-Versicherung,