Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

s » Versicherungslexikon

Versicherungslexikon
  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

Sachschaden »

Eine wirtschaftliche Beeinträchtigung, also Beschädigung oder Zerstörung an einem Gegenstand, wird Sachschaden genannt.

Saisonkennzeichen »

Gerade bei Motorräder werden oft Saisonkennzeichen gewählt, ebenso bei Liebhaberfahrzeugen oder Cabrios.

Schadenabwendungskosten »

Entstehen dem Versicherungsnehmer, bei dem Versuch den Eintritt eines Schadens zu verhindern, kosten, so spricht man von den Schadenabwendungskosten.

Schadenersatz-Rechtschutz »

Der Schadenersatz Rechtsschutz ist einer der Leistungsbausteine in Rechtsschutzversicherungen.

Schadenminderungskosten »

Schadenminderungskosten sind Kosten, die dem Versicherungsnehmer dadurch entstehen, daß er bei Eintritt eines Schadens versucht, das Ausmaß diesen Schadens zu mindern.

Schadenminderungspflicht »

Versicherungsverträge beeinhalten auch Pflichten, nicht nur Rechte für den Versicherungsnehmer.

Schadensfall »

Was ein Schadensfall ist und was nicht wird in den Versicherungbedingungen geregelt. Weitere Informationen finden Sie unter Versicherungsfall im Versicherungslexikon.

Schadenversicherung »

Weitergehende Erklärungen zur Schadenversicherung unter Deckungssumme im Versicherungslexikon.

Schneedruck »

Werden bei der Wohngebäudeversicherung die Elementarschäden mit eingeschlossen, so sind auch Schäden durch Schneedruck mitversichert.

Selbstbehalt »

Selbstbehalte können in verschiedenen Höhen und zu verschiedenen Versicherungen vereinbart werden.

Selbstbeteiligung »

Selbstbeteiligung wird in der Versicherungswelt auch häufig Selbstbehalt genannt.

SGB »

Sozialgesetzbuch – Erklärungen von Fachbegriffen und Abkürzungen im Versicherungslexikon auf Versicherungsarchiv.de

Solidaritätsprinzip »

Das Solidaritätsprinzip gilt überwiegend in der Sozialversicherung. Hier wird die Tarifierung nach einer bestimmten Grundlage bemessen ohne detaillierte Berücksichtigung des zu versichernden Risikos.

Sozialgerichts-Rechtsschutz »

Der Sozialgerichts-Rechtsschutz ist zuständig bei der Auseinandersetzung vor deutschen Sozialgerichten.

Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten »

Kostenschutz bei Auseinandersetzungen mit Finanzgerichten und Verwaltungsgerichten.

Stilllegung KFZ »

Ein KFZ kann man durch Abmeldung bei der Zulassungsbehörde still legen. Dabei wird das Kennzeichen etwertet und der Versicherungsschein (neu:Zulassungsbescheinigung 2) eingezogen. Steuer und Versicherungsbeiträge werden für die überbezahlte Zeit rückerstattet.

Straf-Rechtsschutz »

Bei Straftatdelikten kommt der Straf-Rechtsschutz zur Anwendung.

Sturm »

Ein Sturm kann erhebliche Schäden verursachen. Für Hausbesitzer kann dieses Risiko innerhalb der Wohngebäudeversicherung abgedeckt werden, Mieter können ihren Hausrat über die Hausratversicherung gegen die Gefahr Sturm versichern. Bei der KFZ Versicherung ist die Teilkaskoversicherung bei Sturmschäden zuständig.

StVG »

Das Straßenverkehrsgesetz wird als StVG abgekürzt.

StVO »

Die Abkürzung StVO erklärt im Versicherungslexikon.

Subjektives Risiko »

Das subjektive Risiko hat Einfluß auf die Höhe der Versicherungsprämie.

Summenversicherung »

Alle Informationen zur Summenversicherung unter Deckungssumme im Versicherungslexikon.