Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Fahrradversicherung in der Hausratversicherung?

Mrz 04 2009

Allein in Deutschland werden jährlich bis zu 400.000 Fahrrad-Diebstähle verzeichnet. Von diesen wiederrum werden gerade mal rund 9% aufgeklärt.

Als stolzer Besitzer eines Fahrrads sollte man sich also gut überlegen ob es nicht sinnvoll ist für dieses eine Fahrradversicherung abzuschließen.
Leider sind reine Fahrradversicherungen meist sehr teuer und so sehen viele das Geld in ein anständiges Fahrradschloß besser investiert.

Was die wenigsten wissen ist, dass das Fahrrad auch über die meisten Hausratversicherungen mitversichert werden kann. Ist man also schon im Besitz einer Hausratversicherung, so sollte man sich informieren, ob das Fahrrad nicht schon mitversichert ist. Und falls nicht kann man dies, falls möglich, auch nachträglich mit aufnehmen.

Eine Fahrradversicherung bedeutet aber keinesfalls, dass man fahrlässig mit der Sicherheit des Fahrrads umgehen kann. Viele Versicherer verweigern die Zahlung, sollte das Fahrrad beispielsweise nachts nicht im Gebäude (schließt Treppenhaus und Keller mit ein) untergebracht sein.

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: