Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Pensionsfonds zur Schließung der Rentenlücke

Feb 06 2009

Bei auftreten einer Rentenlücke kann man auch Pensionsfonds nutzen um diese zu schließen.

Die Pensionsfonds-Kapitalanalgeverordnung bietet trotz Unterliegung der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ein breites Spektrum an Anlagemöglichkeiten.

Für den Arbeitnehmer wird vom Arbeitgeber mit dem Pensionsfonds ein Vertrag geschlossen. Auf diesen hat der Arbeitnehmer dann einen Rechtsanspruch. Diese Leistungen werden in sogenannten Pensionsplänen geregelt, welche als defined contribution Vertrag (Beitragsbezogen) oder als defined benefit Vertrag (Leistungsbezogen) abgeschlossen werden:

  • defined contribution Vertrag:
    Vom Arbeitgeber wird ein bestimmter Betrag bezahlt. Aus diesem bestimmt sich dann die Rente.
  • defined benefit Vertrag:
    Der Arbeitgeber bekommt eine feste Zusage auf eine Leistung. Der Arbeitgeber allein ist für dessen Finanzierung verantwortlich.

Pensionsfonds werden also vom Arbeitgeber finanziert. Auch zulässig sind diese als Entgeltumwandlung, bei dieser wird aber in der Regel die contribution benefit Variante gewählt.

Steuerfrei sind die Beiträge der Pensionsfonds bis zu 4% der Beitragsbemessungsgrenze. Leistungen aus Pensionsfonds sind als sonstige Bezüge nachgelagert zu versteuern.