Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Hohe Nebenkosten können das Eigenheim zur schlechten Alterversorgung machen

Dez 06 2010

Ganz scharfe Rechner stellen jedoch fest, dass die Rendite nicht so gut ist, wie das viele annehmen. Eigentümer, die mit ihrem Grund und Boden zufrieden sind und dort ihr Leben verbringen möchten, sollten sich nicht zu viele Gedanken machen, ob sie vielleicht den einen oder anderen Euro zuviel bezahlen. Es gibt ja auch noch eine Rendite, die nicht in Zahlen gemessen wird. Das ist die Zufriedenheitsrendite. Dennoch, wer oft umziehen möchte oder muss, sollte sich die Finanzierung von Grundeigentum gründlich überlegen. Neben der Bau- oder Kauffinanzierung, spielen auch Steuern eine Rolle. Dazu kommen möglicherweise Maklergebühren.

Zurzeit sind bei Fernsehsendern so genannte Dokuserien der Renner. Dabei werden Personen in ihrem Alltagsleben beobachtet. Unter anderem ist auch eine Serie zu sehen, bei denen Immobilienmakler im Einsatz sind. Diese Leute werden immer freundlich, fast wie Freunde des Suchenden dargestellt. Man erzählt sich einiges und zum Schluss steht dann der Abschluss. Freundlich, manchmal auch mit einem Wangenkuss, verabschiedet man sich dann. In der Realität sollten sich Immobilienkäufer die Beauftragung eines Maklers sehr genau überlegen. Es fallen Provisionen von bis zu 6% auf die Kaufsumme plus Mehrwertssteuer an. Ein falsches Lächeln gibt es woanders billiger. Preiswerter ist es selber zu suchen.

Neben vermeidbaren Provisionen fallen bei einem Eigenheimkauf Grunderwerbssteuern an, die nicht zu vermeiden sind. Dazu kommen Gerichtsgebühren für die Eintragung in das Grundbuch. Sehr wichtig ist es eine günstige Finanzierung zu finden. Selbst der Unterschied von einigen Zehntelprozentsätzen kann bei hohen Summen über eine lange Laufzeit mehrere Tausend Euro ausmachen. Ein Immobilienkäufer sollte deswegen immer das günstigste Angebot wählen, auch wenn es sich um einen unbekannten Anbieter handelt. Geht der Kreditgeber Pleite, kann das dem Kunden egal sein, er zahlt dann zu den gleichen Bedingungen an den Insolvensverwalter weiter.

Neben den Gebühren spielt auch die Lage eine große Rolle. Wird 100 Meter weiter eine Autobahn gebaut, sinkt der Grundstückswert um die Hälfte oder ist vollkommen unverkäuflich. Dazu kommen Gebühren für die Wartung der Wohnung oder Hauses. Wenn Sie sich auf einen Immobilienkauf nicht einlassen möchten aber gleichzeitig für das Alter vorsorgen möchten, bieten wir Ihnen auf unserer Webseite einen umfassenden Überblick über geförderte und ungeförderte Altersvorsorgemöglichkeiten.