Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Insolvenz von Ineas und Lady Car Online

Sep 15 2010

Am 24. Juni 2010 hatte das Amsterdamer Landgericht entschieden, einen Konkursverwalter über die Versicherungsgesellschaft International Insurance Corporation, kurz IIC, einzusetzen. Dieser Konkursverwalter hat alle Versicherungsverträge zum 31.08.2010 außerordentlich gekündigt. Versicherte, die bis zu diesem Zeitpunkt bei der Gesellschaft versichert waren, sind weiterhin zur Zahlung ihrer Beiträge verpflichtet. Ein Konkurs berechtigt nicht zur Einstellung der Zahlungen.

Bei einer Insolvenz ist ein Unternehmen nicht mehr in der Lage, alle Zahlungsverpflichtungen von Gläubigern zu bedienen. Da eine Versicherung aber immer alle versicherten Schäden bedienen muss, hat ein Gericht, hier in den Niederlanden, das Ende der Gesellschaft verfügt. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie sich spätestens zum 01.09.2010 eine neue Versicherung für ihr Kraftfahrzeug suchen müssen. Gesetzlich vorgeschrieben ist die eine Kfz-Haftpflichtversicherung mit den gesetzlichen Deckungsbeträgen.

Wer ohne diese Mindestversicherung durch die Gegend fährt, macht sich nicht nur strafbar, sondern riskiert bei einem schuldhaften Unfall, viele Jahre für den angerichteten Schaden zu bezahlen. Zwar springt der Garantiefonds der Versicherer bei einem Haftpflichtschaden ein, allerdings dürfte dieser Fonds alles dransetzen, seine Kosten von dem Unfallverursacher zurückzuerhalten. Kunden von Ineas und Lady Car Online, die eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen hatten, dürften bei dem insolventen Anbieter IIC wohl vergeblich auf die Begleichung ihres Schadens warten.

Wenn Sie zu den Kunden von Ineas und Lady Car Online gehören und immer noch keine neue Versicherung abgeschlossen haben, sollten Sie dieses jetzt umgehend nachholen. Sie können dafür unseren Kfz-Vergleichsrechner nutzen. Dieser ist kostenlos und verpflichtet Sie zu nichts.