Versicherungsarchiv.de - Versicherungsvergleich & Informationen

Lebensversicherungen verkaufen – gute Angebote

Jun 17 2010

Bei dem Verkauf einer Lebensversicherung gibt es eine schlechte und eine verhältnismäßig gute Lösung. Die schlechte Lösung eines finanziellen Problems ist der Verkauf, bzw. Kündigung mit sofortiger Auszahlung, der Versicherung an die Versicherungsgesellschaft. Diese berechnet bei einem Kündigungswunsch des Kunden den aktuellen Rückkaufwert. Dieser ist niedriger oder sehr viel geringer als das, was der Kunde über die Jahre eingezahlt hat. Der Grund dafür liegt in den Abzügen für die Vertriebprovision, die Abschlusskosten und die Verwaltungsgebühren. Die meisten Gesellschaften bezahlen mit den ersten Raten ihre Vertreter und stellen die Gebühren für den gesamten Vertrag in Rechnung. Kündigt ein Kunde beispielsweise nach drei Jahren seinen Vertrag, haben Versicherungsgesellschaft und Vertriebsmitarbeiter ihren Teil erhalten. Nur der Versicherte hatte nichts davon. Deshalb haben die Gesellschaften auch keine Einwände gegen eine vorzeitige Kündigung. Zu beachten ist außerdem, dass unter Umständen auf Verträge die noch keine zwölf Jahre gelaufen sind, Steuern und Solizuschlag auf die erwirtschafteten Erträge erhoben werden.

Wenn der Verkauf schon sein muss, gibt es eine relativ gute Lösung, seine Lebensversicherung zu verkaufen. Es haben sich einige Unternehmen auf den Aufkauf von Versicherungen spezialisiert. Diese Firmen werden Policenaufkäufer genannt. Möchte ein Versicherter seine Versicherung zu Geld machen, sollte er sich zunächst an die Aufkäufer wenden. Kommt das Geschäft zustande, hat der Verkäufer zwei Vorteile. Zum einen bleibt der Risikoschutz der Lebensversicherung erhalten. Das bedeutet, im Todesfall erhalten die Begünstigten meistens die versicherte Leistung. Der zweite Vorteil der Policenaufkäufer ist der, dass es schlicht und einfach mehr Geld gibt. Und das dürfte der interessante Teil des Geschäftes sein. Allerdings stellen die Aufkäufer Bedingungen an das Wesen der Versicherung und an die Gesellschaft selber. In den meisten Fällen werden nur Versicherungen aufgekauft, die eine bestimmte Mindestansparsumme beinhalten und deren ausgebende Gesellschaft eine hohe Bonität ausweist. Gute Chancen für einen Verkauf haben alle die Personen, die eine hohe Summe angespart haben und deren Vertrag bei einer großen solventen Versicherungsgesellschaft läuft.

Unser Versicherungsarchiv bietet Ihnen selbstverständlich auch die Möglichkeit Angebote für einen Lebensversicherungsverkauf einzuholen. Unter folgendem Link erfahren Sie näheres: » Lebensversicherungen verkaufen «